Was ist eine seminararbeit


04.04.2021 00:53
Die Seminararbeit - Nachweise, Literaturverzeichnis
GND : ( ognd, AKS ). Beispiel: Mller, Otto/Schmidt, Hans (Hrsg. 105108 wenn Name des Artikelautors unbekannt: Titel des Artikels, in: ggf.: Nachname, Vorname des Herausgebers (Hrsg. Im Literaturverzeichnis, das Literaturverzeichnis listet die in den Funoten zitierte Literatur auf, in alphabetischer Sortierung der Autoren nachnamen.

Dies bedeutet ebenso eine nderung der Anforderungen an die Abschlussarbeiten. Sie nehmen vor allem die genaue Angabe der entsprechenden Literatur auf, knnen in erweiterter Form aber auch weiterfhrende Literatur oder Bemerkungen enthalten. Bersetzungen sollte nach Mglichkeit die Angabe des Originaltitels mit Ort und Jahr des ersten Erscheinens beigefgt werden. In Frankreich sind parallel zur traditionellen Kunstakademie, der cole des Beaux-Arts, infolge der 68er -Bewegung Fakultten fr Arts plastiques (bildende Knste) an den Universitten entstanden. 1 Kunsthochschulen im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes dienen der Weiterentwicklung der Kunst und der Wissenschaft durch Lehre und Forschung, insbesondere in der Verwirklichung knstlerischer Entwicklungsvorhaben. Stattdessen muss ein berragendes knstlerisches Lebenswerk vorliegen, das sich in der Regel in der Anerkennung in Fachkreisen manifestiert. Literatur, Rhetorik ) auch an normalen geisteswissenschaftlichen Hochschulen. Die Kunst, Mnchen 2000. Jahrhundert zieht sich der Gegensatz der etablierten Malerei, wie sie an den Kunstakademien gelehrt wurde, zu den groen Individualisten und Erneuerern. Die Ppste richteten in Rom 1593 die Accademia di San Luca ein, der franzsische Knig zog 1648 mit der Acadmie royale de peinture et de sculpture nach, deren Nachfolgeinstitution, die Acadmie des Beaux-Arts, bis heute existiert.

In den spter. Auerdem ist eine ausreichende Dokumentation (s.u.) erforderlich. Sensationsberichte auf Flugblttern des. Wikipedia-Eintrag Zitat wie Lexikonartikel ohne Autor (s.o. Schweiz Bearbeiten Quelltext bearbeiten In der Schweiz sind die Kunsthochschulen den jeweiligen Fachhochschulen zugeordnet. Titel der Ausstellung, Ausstellungsort und -institution Ausstellungsjahr, Erscheinungsort Erscheinungsjahr Beispiel: Kat. Hofakademie der Maler, Bildhauer und Baukunst neubegrndet, heutige Akademie der bildenden Knste). Frankreich Bearbeiten Quelltext bearbeiten Die cole nationale suprieure des beaux-arts de Paris hat den Status einer Grande cole.

In diesem Fall sollte man selbst kurz beschreiben, um was fr eine Seite es sich handelt. Verlag der Buchhandlung Walther Knig, Kln 2007, isbn. 4-7 weitere Erwhnung in Funote: Mller 2001,. Bei nachweisbar berragender knstlerischer Befhigung kann auf die Hochschulreife verzichtet werden. Eine Definition "wissenschaftlicher Beitrge" ist schwierig, Mindestanforderung ist jedoch die Angabe von Autor und Titel auf der Seite. Sie stand unter der Schirmherrschaft des Herzogs der Toskana, Cosimo. Der letzten nderung soweit vorhanden, Name und Bandangabe des Online-Journals/des Onlinelexikons. Titel des Lexikons Titel des Lexikons, Anzahl der Gesamtbnde wenn Bearbeitung des Lexikons abgeschlossen Anzahl der Gesamtbnde/wenn Bearbeitung des Lexikons noch nicht abgeschlossen Erscheinungsjahr des ersten Bandes und 'ff.

Sie verleihen keine akademischen Grade, sondern eigene Diplome. Sind die Zitate lnger (ab drei Zeilen) knnen sie eingerckt oder kursiviert werden. Online-Versionen von Lexika -.B. Mller, Otto: Die Kunst. Lang, Frankfurt am Main 1996, isbn (zugleich Dissertation, Universitt Hamburg 1996). Bei der Berufung von Professoren und Professorinnen wird im Gegensatz zu Universitten keine Promotion und Habilitation vorausgesetzt. Eine Kopie der gebundenen Magisterarbeit verbleibt im Besitz der Universitt und wird dort in der Regel allerdings oft unter Verschluss in der. Architektur und, angewandte Kunst kunstgewerbe, wie, design gestaltung wird sowohl an Kunsthochschulen wie an Technischen Hochschulen/Universitten gelehrt, literarische und sprachliche Kunstformen (. Neue Erkenntnisse, Mnchen 2001,. Reallexikon fr Kunstgeschichte, Stuttgart 1937.,.

Will man nicht von Anfang an abkrzen, fgt man im ersten Zitat die volle bibliographische Angabe ein (s.u. An Hochschulen fr Bildende Kunst gibt es neben dem Studienangebot fr freiberufliche Knstler auch Abschlsse, die zu knstlerischer Ttigkeit in Medien, Design, Modedesign und Bhnenbild befhigen sollen. Beispiel: Mller, Otto/Maier, Renate/Kurz, Theodor: Die Kunst. Beispiel: Mller, Otto/Kurz, Theodor: Neue Gedanken zur Kunst, in: Zeitschrift fr Kunst 9 (1974. Zudem sollte die Seite von einer anerkannten ffentlichen Institution bzw. Neben, hochschulen fr Bildende oder Freie Kunst fallen unter den Begriff, musikhochschulen, Hochschulen fr Schauspielkunst, Filmhochschulen sowie Hochschulen spezieller Kunstsparten wie.

Von Name, Nachname, Ort Jahr Beispiel: Kat. Bcher (Monographien) mit einem (oder mehreren) Herausgebern ( Herausgeberschrift Herausgeber Nachname, Name/ggf. Das Studium an Kunsthochschulen in Deutschland fhrt zu unterschiedlichen Abschlssen. Wenn man einen Text bersetzt, steht die deutsche bersetzung im Haupttext, der Originaltext erscheint in einer unmittelbar dahinter gesetzten Funote. Mnchen 1986 Achtung: Wenn Katalognummern aus Katalogen zitiert werden, wird der jeweilige Katalog zitiert und dann die entsprechende Nummer (evtl. Akademie fr Musik und darstellende Kunst). Akademie der Knste, teils, kunstuniversitt, ist eine knstlerische bzw. Magisterarbeiten sind in der Regel fr geisteswissenschaftliche, Diplomarbeiten fr ingenieur- und naturwissenschaftliche Fachrichtungen vorgesehen.

Aufsatz in einer Zeitschrift: Autor Nachname, Vorname: Titel. Monster, Wunder und Kometen. Aus Wikipedia, der freien Enzyklopdie, zur Navigation springen, zur Suche springen. Die formale Gestaltung der Funoten ist nicht offiziell festgelegt, jedoch ist in den historischen Wissenschaften blich den Text pro Funote jeweils mit Grobuchstaben zu beginnen und jede Funote mit einem Punkt abzuschlieen. Jahrhundert haben die Kunstakademien ihre Rolle als Hter einer traditionellen Kunstauffassung weitgehend aufgegeben. Die erste Kunsthochschule bzw.

Neue neuigkeiten