Tertirliteratur


13.01.2021 05:46
Primrliteratur, Sekundrliteratur, Tertirliteratur Business
: Ein Gerichtsprotokoll zitiert aus einem Brief, der dem Gericht vorgelegen hat. Auflage, Saur, Mnchen 2008, Stichwort Sekundrliteratur. Fr Vergleiche vor den Autorennamen. Krner, Stuttgart 1989, isbn, Stichwort Sekundrliteratur. Zu den Arten von Primrliteratur gehren.

Mit dem Ergnzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen. Diese Regeln sind das wahre Herzstck der Masterarbeit, Bachelorarbeit und jeder sonstigen wissenschaftlichen Herausforderung, die dir noch begegnen wird. Doch welchen Umgang solltest du mit Primrliteratur, Sekundrliteratur und Tertirliteratur pflegen? Verantwortlich fr jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage. Diese fasst die Sekundrliteratur zusammen und ihr sind beispielsweise Lehrbcher, Enzyklopdien und Sachbcher zuzuordnen. Die richtige Wahl der Quellen legt den Grundstein fr Masterarbeit. Beispiele zur Zuordnung sind Monographien ber Fachthemen, Referate und Reviews.

Jahrhunderts kann zu einer Quelle fr den heutigen Historiker werden, der sich mit jenem berhmten Wissenschaftler beschftigt. Richtig zitieren, in der Uni und auch schon in der Schule lernt man das korrekte. Dabei ergnzt sie je nach Mglichkeit die primre Quelle. Klaus Gantert, Rupert Hacker : Bibliothekarisches Grundwissen. 191.; berblick der James Cook University ( Memento vom.

Indirektes Zitat : In diesem Fall bernimmst du die Inhalte nicht wrtlich direkt, aber dafr sinngem. Hltst du dich an diese Richtlinien, dann kann hinsichtlich der Zitierweise bei Primrliteratur und Sekundrliteratur. Zusammenfassend etwa Peter Borowsky, Barbara Vogel, Heide Wunder: Einfhrung in die Geschichtswissenschaft. Denn bereits die Bezeichnungen primr und sekundr lassen darauf schlieen, worum es bei dem Sachverhalt geht: Primrliteratur : Diese meint Information aus der ersten Hand. Hast du einen Lschwunsch oder ein anderes Anliegen? Die Wrter primr, sekundr und tertir sind von den lateinischen, ordnungszahlen primus, sekundus und tertius (der erste, der zweite und der dritte) abgeleitet. Dementsprechend wird Literatur, die sich ihrerseits mit Sekundrliteratur beschftigt, als. Wissenschaftliche Arbeiten sollten diese Art von Literatur eher nicht verwenden, aber als Einstieg in ein Thema sind sie bestens geeignet.

Hierbei spricht man von. Der Grund dafr ist, das Sekundrquellen durchaus die primren Quellen falsch interpretieren knnen, was die Qualitt deiner Arbeit mindert. Welche Art von Literatur gehrt in den wissenschaftlichen Artikel hinein? In diesem Fall handelt es sich um Texte, Bcher und andere Verffentlichungen, die ber ein Werk geschrieben wurden. Wiederum die Sekundrliteratur zitiert die primren Quellen und bietet einen berblick ber den Inhalt der ursprnglichen originalen Inhalte. Dazu gehren Lexika, Nachschlagewerke und Enzyklopdien. Denn hast du erstmal eine bersicht ber zuverlssige Werke, fllt dir die Arbeit wesentlich leichter. Bei diesem Vorhaben wnschen wir dir viel Erfolg! Allerdings gilt es zu beachten, dass im Laufe einer wissenschaftlichen Beschftigung mit Texten ursprnglich als Sekundrliteratur gebrauchtes Schriftgut wiederum zu Primrliteratur werden kann. Sekundrliteratur gehren die Forschungsliteratur, die sich mit diesen Texten beschftigt, und Buchbesprechungen (Rezensionen).

Jedem Nutzer muss klar sein, dass es sich um Quellen aus zweiter Hand handelt. Doch nicht jede Quelle ist gleichbedeutend. Tertirliteratur weist in der Regel keine Quellenangaben auf, sodass sie nur schwer fr universitre Arbeiten herangezogen werden knnen. Tertirliteratur eignet sich eher fr das eigene Einlesen in die Thematik. Current searches: faktor, forward, vorreiterrolle, rustling, stromkreis, is going to, webanwendung, borders, aufbrechen, become apparent, verschlieen, indentation, milz, polarity, anstellung, most frequent English dictionary requests: 1-200, -1k, -2k, -3k, -4k, -5k, -7k, -10k, -20k, -40k, -100k, -200k, -500k, -1000k Most frequent. Es ergeben sich - unabhngig vom Thema deiner Arbeit - folgende Empfehlungen fr die Literaturrecherche: Primrliteratur : Diese sollte an erster Position bei der Wahl deiner Quellen sein! Das heit, ein Roman eines Autors ist eine Primrquelle oder Augenzeugen, die ber ein Ereignis berichten.

Prinzipiell ist die eigene Bachelor- und Masterarbeit auch eine Primrquelle. Dieses Prinzip greift bei allen Arten von Publikationen. Primrliteratur setzt sich aus Informationen aus erster Hand zusammen. Dissertationen, Forschungsbeitrge und alles weitere, was in den Rahmen von Erstverffentlichungen fliet, ist auch der Primrliteratur zuzuordnen. Damit ist die Sache erledigt und du bist qualitativ voll im Soll. Es ist fr wissenschaftliches Arbeiten nicht adquat und grundstzlich immer zu meiden. Somit sind die Bachelorarbeit und Masterarbeit ebenfalls Primrliteratur. Primrquelle zu finden gewesen wre. Was bedeuten die Quellenarten im Umgang und wie hngen sie zusammen?

3 Gero von Wilpert : Sachwrterbuch der Literatur ( Krners Taschenausgabe. Patente fallen auch unter diese Kategorie. Beispiel: Das Werk eines berhmten Wissenschaftlers des. Primrquellen knnen aus historischen, geschichtlichen aber auch fiktiven Inhalten bestehen. Doch auch die Tertirliteratur existiert. Literaturwissenschaft : Das Werk eines, dichters (knstlerisch Schaffenden) ist die Primrliteratur, die sptere wissenschaftliche Beschftigung mit diesem Werk hingegen ist die Sekundrliteratur. Dein persnlicher Ghostwriter wartet auf dich! Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.

Dann gibt es noch die, sekundrliteratur, die zu Rate gezogen werden kann. Es obliegt dem Texter, ob er direkt oder indirekt zitiert. Quellen richtig einordnen, jeder Student liest in ihnen: Primr-, Sekundr- und Tertirliteratur sind wichtige Quellen fr Hausarbeiten und andere wissenschaftliche Arbeiten. Lyrik, Epik, Dramatik, Gesetzestexte sowie historische, religise Texte. Ber Charaktere, Motive usw.

Oder wird ber Forschungsergebnisse berichtet, hat man eine klassische Sekundrquelle in der Hand. Primrliteratur oder, quellen bezeichnet werden) wissenschaftlich auseinandersetzt. Literaturrecherche die Quelle korrekt zuzuordnen. Eine Tragdie von 1808 ist Primrliteratur eine, dissertation zu diesem Werk ist Sekundrliteratur die Untersuchung von Dissertationen beschftigt sich mit der Sekundrliteratur und ist demzufolge Tertirliteratur. Wenn ein Autor jedoch zusammenfassend eine oder mehrere aus der Primrliteratur bekannte Stoffgruppen beschreibt, so zhlt diese Verffentlichung zur Sekundrliteratur. Fremde Inhalte mssen aber immer kenntlich sein. Vielen Dank fr Deine Anfrage. Fazit, wer also eine wissenschaftliche Arbeit schreibt, muss sich immer mit den Quellen aus erster Hand befassen. Sekundrlitertaur lsst sich nmlich auch auswerten, analysieren und zusammenfassen.

Das ist dann der Fall, wenn die in einem bestimmten Zeitraum verfassten Texte ber ein literarisches Werk ausgewertet werden. Schreibt ein Journalist ber eine Studie, sollte er diese auch kennen. Lehrbcher, Lexika und Sachbcher fallen unter die Kategorie Tertirliteratur. Nicht selten kommt es vor, dass andere Studenten aus Master- oder Doktorarbeiten zitieren. 1, fr die, wissenschaftsgeschichte ist folgerichtig die Sekundrliteratur vergangener Zeiten als Quelle verwendbar. Ansonsten stellt sich in jeder wissenschaftlichen Publikation noch die Frage nach der Zitierweise, wobei es die deutsche und die amerikanische Zitierweise gibt. Grundstzlich gilt beim Zitieren von Primrliteratur bis Tertirliteratur das gleiche wie fr die sonstige Zitierweise, die du sicher gelernt hast.

Dann werden die in der Vergangenheit geschriebenen Sekundrtexte als Primrliteratur gelesen und behandelt. Primr-, Sekundr- und Tertirliteratur ist die Einteilung von Literatur aus Sicht der. So ist zum Beispiel. 1 Einzelnachweise, erluterung zur Klassifizierung auf, chemgaPedia - Chemie-Enzyklopdie 2 Andere Lexika, dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelscht. Sekundrliteratur bezeichnet, fach- und, sachliteratur, die sich mit anderen Texten (die als.

Neue neuigkeiten